• Angebot

 
  • osteopathische Behandlung von Kindern und Erwachsenen
  • Klassische Homöopathie und Konstitutionsbehandlungen
  • Kinesiologisches Tapen und therapeutisches Sport -Tapen
  • Beratung und Optimierung der Ernährung für Kinder und Erwachsene (bei Intoleranzen, Unverträglichkeiten und Gewichtsanpassung)

Kinesiologisches Tape –
aktive und funktionelle Therapie

Entwickelt wurde das Tape von dem Japaner Kenzo Kase in den 1970er-Jahren für verschiedene Krankheitsbilder.

Hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich unterstützt es den Heilungsprozess nach Verletzungen, hilft bei Beschwerden und kann sogar vorbeugend eingesetzt werden. Neben den Klassikern wie Rückenschmerzen, Beschwerden der HWS und LWS, lassen sich Knieschmerzen, umgeknickte Sprunggelenke und Hüften tapen.

Durch das k-taping und seine Wirkung auf der Haut (Schmerzdämpfung, Durchblutungssteigerung, Lymphabfluss und deutliche Verbesserung der Muskelfunktion und -sensorik) werden die Selbstheilungskräfte des Körpers bei jeder Bewegung angeregt.

Der reflektorische Einfluss der Haut, als unser größtes Organ, wird sich zu Nutze gemacht Ein hypoallergener Acrylkleber, wellenförmig aufgebracht auf dem elastischen Baumwollgewebe, unterstützt zusätzlich die Ventilation, den Flüssigkeitstransport und die Bewegung.

Beim kinesiologischen Tape bleibt die volle Bewegungsfähigkeit unter der Tape-Anlage erhalten.